Foto: (C) Ingo Bartussek

Foto: (C) Ingo Bartussek

Gemeinsam mit ihren Geschwistern begleitete Verena Avena ihren kranken Vater im Sterben. Einen Monat lang wechselten sie sich mit den Besuchen auf der Intensivstation der Charité ab.
Nach seinem Tod befasste sie sich näher mit dem Sterben in unserer Gesellschaft und nahm an unserem Kurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung teil. Irgendwann fragte ihr Bruder: „Da ist noch die Eisenbahn… Was machen wir nun damit?“ Ihr Vater hatte zu Lebzeiten eine Miniaturwelt geschaffen, mit Häusern, Gleisbett, Lokomotiven, Waggons und Bahnhöfen… Ein Schatz möchte man meinen. Doch was ist eine Welt ohne ihren Schöpfer? Am Ende blieb von dieser Welt und der Leidenschaft ihres Vaters „nur noch“ Geld übrig. Verena Avena verwandelte ihren Anteil an der Modell-Eisenbahn in einen Baustein für das Tageshospiz. In Gedenken an ihren Vater.

Verena Avena engagiert sich ehrenamtlich in der Sterbegleitung im Ricam Hospiz, in unserem Palliativen Hilfsdienst d.E.L.P.H.i.N.

Spenden auch Sie einen Baustein oder eine Fuge für den Aufbau des Tages-Hospizes!

© 2016-2018 www.ein-augenblick-leben.de ist die offizielle Spendenseite der Ricam Hospiz Stiftung - Impressum Datenschutzerklärung

Log in with your credentials

Forgot your details?

X